Gästebuch

Web Design

Rassekleintierzuchtverein

E 22 St. Florian am Inn

Logo 02 web

Chronik

des Rassekleintierzuchtvereins E22 St. Florian/Inn und Umgebung

mit Tier- Natur- und Umweltschutz

 

Als sich am 7. Jänner 1962 im ehemaligen Gasthaus Moritz in St. Florian einige Freunde der Kleintierzucht trafen um einen Kleintierzüchterverein zu gründen, haben sich wohl die wenigsten mit dem Gedanken getragen einen der erfolgreichsten Vereine St. Florians zu erschaffen.

 Bei dieser Gründungsversammlung wurde Alois Aschböck aus Teufenbach zum Obmann gewählt. In seiner Amtszeit wurde der Grundstein für unseren Verein gelegt. So wurde 1964 die Vereinsstandarte eingeweiht und am 18. August 1968 die Ausstellungshalle in Gopperding mit einem sehenswerten Fest eröffnet.

 Von 1970 bis 1992 führte Walter Gruber, Pramerdorf den Verein. In diesen Jahren wurden in Gopperding regelmäßig Vereins- und Gruppenschauen mit teilweise über 500 ausgestellten Tieren abgehalten. Der Verein erblühte und machte sich im In- und Ausland einen vorzüglichen Namen.

 1992 legte der jetzige Ehrenobmann Walter Gruber sein Amt in die Hände von Karl Pöhn, Aigerding der sein Amt 1995 Johann Krottenthaler aus Teufenbach übertrug der es bis 2001 inne hatte. Am 17. März 2001 wurde Thomas Walch aus Wernstein Vorsitzender des E22 und es wurden wie man es auch schon von den Amtszeiten seiner Vorgänger gewohnt war unzählige Bundes- und Landesmeistertitel nach St. Florian/Inn getragen.

 Leider mußte im Frühjahr 2003 die in die Jahre gekommene Ausstellungshalle in Gopperding geschliffen werden. Seitdem finden unsere alljährlichen Vereinsausstellungen im Gemeindebauhof statt.

 Seit dem Frühjahr 2006 haben wir nun mit Franz Luger aus Rainding einen neuen Vorsitzenden. Bereits bei seiner Wahl wurden seine Ziele für die Zukunft unseres Vereins von den Mitgliedern wohlwollend aufgenommen. Besonders wird unter seiner Führung die Errichtung einer neuen Ausstellungshalle vorangetrieben, bei der man bereits in einer sehr weit fortgeschrittenen Planungsphase ist und der Baubeginn mit Frühjahr 2008 angestrebt wird.

 Seit vielen Jahren werden vom Rassekleintierzuchtverein St. Florian/Inn Kontakte zu nationalen und internationalen Zuchtvereinen gepflegt, erwähnt seien die freundschaftlichen Kontakte zum Kaninchenzuchtverein B681 Passau sowie dem Kleintierzuchtverein W1 Schwechat- Neukettenhof und besonders unseren Zuchtfreunden des Kleintierzuchtvereins Zahori in Tschechien.

 Neben unzähligen Landes- und Bundesmeistertiteln so setzten sich Züchter des E22 auch auf europäischer Ebene durch. 1978 konnte Walter Gruber, Pramerdorf in der Sparte Kaninchen den Titel Europameister erringen. Im Jahr 2000 wurden Walter Köstler, Teufenbach in der Sparte Vögel sowie Manfred Biereder, St. Marienkirchen in der Sparte Tauben für Ihre Züchtarbeit mit dem Europameistertitel belohnt.

 Am 17. März 2007 wurden bei der Generalversammlung an vier Gründungsmitglieder Ehrendiplome vergeben. Richard Neulinger, Franz Kickinger, Otto Schmid und Karl Eder halten seit den ersten Stunden dem E22 die Treue.

Der KTZV E22 bedankt sich bei allen die in den letzten 45 Jahren zur positiven Entwicklung des Vereins beigetragen haben. Wir würden uns wünschen Sie bei den nächsten Ausstellungen begrüßen zu können und hoffen auf weitere erfolgreiche Jahre für den Kleintierzuchtverein und seine Heimat die Marktgemeinde St. Florian/Inn. 

 

Kontaktadresse:

Obmann

Franz Luger

Rainding 20

4782 St. Florian/Inn

Tel.: 0664- 1407151 

bildhauer.luger@gmail.com

 

Obmänner des Vereins seit der Gründung 1962:

Asböck Alois 1962 - 1970

Gruber Walter 1970 - 1992

Pöhn Karl 1992 - 1995

Krottenthaler Johann 1995 - 2001

Walch Thomas 2001 -2006

Luger Franz 2006 - ????

 

 

[Home] [Aktuelles] [Der Vorstand] [Vereinschronik] [50 Jahre E 22] [Allgemeines] [Monatsversammlung] [Veranstaltungen] [IG MW Schau 2012] [Sparten] [Frauengruppe] [Termine] [Fotogalerie] [Links] [Kontakt]